Themen

„Was machst du eigentlich zum ersten Thema auf eurer neuen Internetseite“? fragt meine Freundin Lena mich und stippt ihr Weißbrot in die Oliven-Kapern Soße. Wir sitzen in einem Fischrestaurant direkt an der Elbe in Geesthacht, haben einen Steinbutt bestellt und trinken einen trockenen Elbling. „Weiß ich noch nicht“, antworte ich, „wir fügen vielleicht ein paar grundlegende Rezepte ein, die wir vielen unserer Kunden bereits im Gespräch gegeben haben.“

„Und was sind das für Rezepte?“, fragt sie. „Eigentlich geht das querbeet. Je nach Typ werden eigentlich alle Tipps zur Zubereitung von einfachstem Bachfisch im Bierteig bis zu einer echten Bouillabaisse mit Drachenkopf dankend angenommen. Unsere Kunden mögen detailverliebte Beschreibungen und sie wollen oft mehr Insiderwissen: besondere Zutaten, neue Zubereitungsarten, Techniktricks. Leider kommt so was an vielen Tagen zu kurz, da wir nicht immer die Zeit haben uns um jedes Bedürfnis in Ruhe zu kümmern.“

Der Steinbutt kommt. Er ist vertikal zur Hauptgräte in 4 cm dicke Steaks geschnitten – die Haut ist noch dran -, kurz in Mehl gewendet und dann gegrillt worden. Innen ist er butterzart. Dazu gibt es Salzkartoffeln und Salat. „Das hier“, sage ich, „das müsste die Menschen interessieren. Dass man Steinbutt nicht filetieren oder in Salzteig zubereiten muss. Sondern ganz simpel auf den Grill legen kann.“ Lena nickt. „Gerade Grillen interessiert. Ich glaube wir haben unser erstes Thema. Grillen mit King Crabs, Steinbutt, Wolfsbarsch, Lachs, Muscheln, Doraden. Großes Grillen. Nix Bratwurst.“

Sonderthemen wie das Grill-Special werden ein fester Bestandteil auf unserer neuen Internetpräsenz. Für die nächsten Themen werden wir unsere Kunden und Leser fragen was sie interessiert.

„Klingt gut“, sagt Lena.

„Aber eine Sache solltest du deinen Lesern unbedingt verraten“, sagt sie. – „Na, was denn?“ – „Keine Mehlpanade an den Fisch.“

nach oben